Rückblicke

Familienexkursion im "Langenauer Ried"

+ 1 Bild

15 Personen die bei kaltem, aber schönem weiß-blauem Himmel, die fast schon überall grüne Natur bewunderten, den Vogelstimmen lauschten, im Moorgewässer nach kleinen Wasserinsekten forschten und auch Reh und Hase sahen.

Milane und Graugänse flogen in Sichtweite, während Holger Müller uns in die Entstehung des Moores, die Besonderheiten mancher Pflanze erklärte und auch die Gestaltung der Vernässung des Riedes durch den Biber und dessen Lebensweise nahe brachte.

Frühling im Lonetal

+ 3 Bilder

Mit 20 Personen ging es vom Parkplatz aus quer durch den Wald und im Talgrund zur Bocksteinhöhle. Hierbei wurden Pflanzen und Tiere erklärt und wie alles im Zusammenhang steht.Dabei sahen wir erst die Blumen der Nordhänge und anschließend der Südhänge. An der Höhle angekommen, machte der Naturführer Holger Müller wie zu Steinzeiten ein Feuer was alle sehr erstaunte und erfreute.

Nach diesem Erlebnis ging es in einer schönen Rundwanderung zurück zum Parkplatz.

Entdeckungstour im Todholzschungel

+ 3 Bilder

Holger Müller von der AG Donaumoos führte bei herrlich warmen Wetter eine Gruppe von 38 Naturliebhabern von Weissingen aus quer durch den Bann und Auwald zur Donau und wieder zurück. Dabei erläuterte er diesen und seine Bewohner sowie Planzen genauer und was sie für die Natur bedeuten.

Kaum auf frische Bieberspuren gestoßen, erklärte er ausführlich was er als Baumeister für die Natur bedeutet. Wer vielleicht dachte, tote Bäume und morsches Holz seien für die Natur wertlos, wurde im Laufe der Exkursion an Hand von sichtbaren Beispielen eines besseren belehrt. Da hier viele Tiere Nahrung und Unterschlupf finden.

Hauptversammlung der AG Donaumoos

In seinem Jahresbericht erläuterte der erste Vorsitzende Gerhard Frommer, kurz die geleistete Arbeit des vergangenen Jahres. Wann wie wo und wieviele Arbeitseinsätze und was geschaffen wurde. Anschließend berichtete der Kassenwart Mattheus Groner über die Finanzlage des Vereins.

Es folgte die Neuwahl des zweiten Vorsitzenden da Holger Müller aus privaten Gründen sein Amt niederlegte. Gewählt wurde Hans Künzel.

Herzlichen Glückwunsch hierzu!

Dia-Vortrag von Holger Müller über Niedermoor - Planzenwelt und Schmetterlinge im Langenauer Ried

Holger Müller zeigte in einem kurzweiligen und spannenenden Dia- Vortrag die Schönheit des Langenauer Rieds.

Anhand wunderschöner Aufnahmen erläuterte er die Bedeutung dieser besonderen Landschaft für die Natur und den Menschen. Mit Beispielen untermalt erklärte er, warum die ehrenamtliche Arbeit des Vereins so wichtig ist und was sie für die Artenvielfalt im Ried an Auswirkungen hat.

Dabei konnte man nur staunenen was für tolle Pflanzen und Tiere es im Ried gibt und daß es so viele sind, die sich in diesem Lebensraum wohlfühlen und dieses Gebiet so wertvoll machen.

Paradiese geschaffen und erweitert

+ 1 Bild

Nachdem Biber und sein Kumpels sich geweigert hatten im Faulbaumgebiet in der Nähe vom Bohner Stadl die Gehölze zurechtzustutzen, damit Libellen und Tagfalter neuen Lebensraum bekommen, rückten 16 fleißige Helfer mit Motorsense und Sägen an, um im Nu seine Arbeit zu verrichten.

Trotz teilweise sehr feuchten Wiesen ging die Arbeit rasch von der Hand, so daß man gegen Mittag fertig war.

Paradiese geschaffen Teil 4

+ 1 Bild

Bei sonnigem Winterwetter traten 15 voll motivierte groß und kleine Helfer an, um in der Nähe der Büffelweide, das Brutgelände für den Kiebitz von Gehölz zu befreien. Hand in Hand wurden unter moorigen Bedingungen Sträucher stark zurück geschnitten um so ideale Bedingungen zu schaffen in der Hoffnung, dass noch mehr Kiebitze in diesem Gebiet brüten.

Paradiese geschaffen Teil 3

+ 1 Bild

12 tatkräftige Helfer rückten an diesem Samstag dem gut nachgewachsenen Grauweiden in der Umgebung von zwei Flachteichen.

12 unermüdliche Helferinnen und Helfer sorgten für eine freie, offene Niedermoorlandschaft, die u.a. auch Watvögel zur Rast und Nahrungssuche einlädt.

Paradiese geschaffen Teil 2

18 tatkräftige Helfer rückten an diesem Samstag dem gut nachgewachsenen Grauweidensaum auf unserer artenreichsten Moorwiese zu Leib. Im Nu waren neue Rahmenbedingungen geschaffen und die Wiese hat nun wieder eine neue Kontur. Platz für die Pflanzenschönheiten und Raritäten aus dem Niedermoorökosystem - allen voran die Blaue Schwertlilie.

Vielen Dank an alle Helfer.
Dank auch an die Sponsoren von Speiss und Trank:
Finkbeiner Getränke, Langenau; Metzgerei Holz, Langenau

Paradiese geschaffen

Im (selten) trockenen Torfstich bei der "Alten Weide" legten 18 unermüdliche Helfer, Groß und Klein, Hand an den abgesägten Gehölzaufwuchs. Im Nu war die Fläche eines halben Fußballfeldes wertvoller Bult- Schlenken im Rispenseggenried freigelegt und präsentiert sich nun offen und sonnenexponiert für die amphibische Tierwelt und nässeliebende Pflanzen.

Vielen Dank an alle Helfer.
Dank auch an die Sponsoren von Speiss und Trank:
Finkbeiner Getränke, Langenau; Metzgerei Laible, Langenau